geographenblick

Staatsterror 7-7: Wie westliche Geheimdienste Anschläge verüben um die Bevölkerung zu steuern

Posted on: 22/12/2010

Lange habe ich mir überlegt wie das Schlüssenthema 9/11 ansprechend erörtert werden kann, wo man überhaupt anfangen soll. Bei meinen erneuten Recherchen für den Blog stoße ich auf eine Flut von Informationen, Büchern, Berichten, Fakten und Videos. Soll ich mich nach gängigen Blogs richten? Das wär schon ein bisschen billig. Soll ich dem Schema verschiedener Bücher folgen? Naja, wer liest denn schon Artikel, die über ein Dutzend Seiten gehen…

Nun habe ich mich entschlossen den Fall von hinten aufzurollen und ihn dann Stück für Stück zu zerpflücken. Zunächst die offizielle Version aus Wikipedia:

Die Terroranschläge oder Anschläge am (vom) 11. September 2001 (engl. September 11 attacks, auch in der Kurzform: „9/11“), einem Dienstag, waren vier Selbstmordattentate auf wichtige zivile und militärische Gebäude in den Vereinigten Staaten von Amerika. Drei Verkehrsflugzeuge wurden von jeweils fünf, eines von vier Tätern zwischen 08:10 Uhr und etwa 09:30 Uhr Ortszeit (EDT) auf Inlandsflügen entführt. Sie lenkten zwei davon in die Türme des World Trade Centers (WTC) in New York City und eines in das Pentagon bei Washington, D.C.. Das vierte Flugzeug, wahrscheinlich mit einem weiteren Anschlagsziel in Washington D.C., brachten die Entführer während Kämpfen mit Passagieren um 10:03 Uhr

über dem Ort Shanksville in Pennsylvania zum Absturz (…)

Der 11. September wird oft als historische Zäsur mit weltweiten Folgen charakterisiert. Die namentlich bekannten 19 Flugzeug

entführer gehörten zur islamistischen Terrororganisation al-Qaida, deren Führer Osama bin Laden die Planung der Anschläge zunächst abstritt, seit 2002 aber mehrfach zugab. Der damalige US-Präsident George W. Bush leitete mit Bezug auf die Anschläge Anfang Oktober 2001 den Krieg in Afghanistan ein und begründete auch den im März 2003 begonnenen Irakkrieg zum Teil damit.

Diese Story ist teilweise frei erfunden, teilweise richtig und teilweise schlicht falsch. Eine aberwitzige Zahl von Unstimmigkeiten wurden u.a. von den vielen Anhängern des 9/11 Truth Movement in karibischer Arbeit recherchiert und erzählen die Geschichte von einem klassischen Anschlag der Geheimdienste. Da diese Story, wie schon gesagt, ein Schlüsselthema ist und das Ausmaß und die Selbstverständlichkeit der Lügen und die Unterdrückung von Wahrheit zugunsten elitären Interessen heutzutage wie kein anderes verdeutlicht, schauen wir uns nun genau an was geschah. Ich präsentiere: „9/11-Fun-Facts“. Was ist falsch, was wurde simplifiziert, was wurde weggelassen, was wird vertuscht. Aber auch wo sind die Grenzen der Recherchemöglichkeit und welches sind die Hintergründe. „Fun“ ist das natürlich nicht, die Sache ist leider bitter ernst und erschütternd. Jeden Tag werde ich ab heute einen 9/11-Fun-Fact posten, der einen Fakt über 9/11 herausgreift und präsentiert. Zur Diskussion um die Wahrheit sage ich nur: die Fakten sprechen für sich. Solltest du Fragen haben, Zweifel oder auch Zustimmung kommunizieren wollen, kommentiert die jeweiligen Posts einfach (nach eigener Recherche versteht sich; Quellen angeben!)

Heute geht es um den Kontext. Erster 9/11-Fun-Fact:

Wusstest du, dass sich 9/11 nahtlos in eine lange Reihe von militärisch und geheimdienstlich organisierten Operationen unter falscher Flagge einreiht?

Es gibt zahlreiche Beispiele für Operationen unter falscher Flagge in der jüngeren Geschichte. Sei es der Reichstagsbrand, der Hitler´s Ermächtigungsgesetz rechtfertigte oder der „Golf of Tonkin-Incident“, der den Kriegseintritt der USA in großem Stil in Vietnam legitimierte. Momentan lese ich ein 500-Seiten Buch über die 3. Generation der RAF, und warum es sie nicht gab … die Anschläge allerdings schon (eigenes Thema später). Doch auch die Anschläge seit 9/11, wie die „7/7-Bombings“ von London 2005 oder die von Madrid 2004 tragen deutlich die Handschrift der westlichen Geheimdienste wie sich mittlerweile gezeigt hat, glaubt man dem Film „Terrorstorm“ vom Investigativjournalisten und Radiomoderator Alex Jones.

Hochkarätige Interviewpartner aus Geheimdiensten, Wissenschaft und dem öffentlichen Leben bereichern eine Doku, die mich damals ordentich von den Socken genauen hat. Mit von der Partie u.a. Ray McGovern (CIA), Annie Machon (MI5), Prof. Steven Jones, Charlie Sheen. Bemerkenswert sind auch Beschwerden, nach denen Google die Viewerzahl des Films laufend herabsetzte um das Video aus den Top-10 der Seite herauszuhalten.

Die Informationen kommen teilweise etwas schnell für einen nicht-Muttersprachler, so dass du vielleicht die deutsch Version vorziehen solltest. Allerdings geht schon, wie das meistens so ist, einiges verloren.

Original:

Mit deutschem Voice-Over:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 6 Followern an

RSS Net News Express

  • Der Gipfel-Schwindel von Singapur
    Das Urteil ist gesprochen: Der Singapur-Gipfel zwischen dem US-Präsidenten Donald Trump und dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un, der wochenlang von den Medien aufgeputscht worden war, brachte ... suboptimale Ergebnisse. Das dürfte niemanden überraschen, da Trump im Grunde ein Schwindler ist, ein klassischer Trickspieler, fixiert auf die Optik und ahnun […]
  • Nach der DSGVO ist vor der E-Privacy-Verordnung
    Online-Werbung anhand von Nutzerdaten auf unterschiedliche Zielgruppen zuschneiden und personalisieren - ein Traum für Werbetreibende. Dieses sogenannte Programmatic Advertising nutzt die Interessen, Vorlieben und Daten der Konsumenten, um Werbung zu individualisieren. Doch wie ist das mit der Datenschutzgrundverordnung und einer möglichen E-Privacy-Verordnu […]
  • Break up Google
    Never in the history of the world has a single company had so much control over what people know and think. Yet Washington has been slow to recognize that Google’s power is a problem, much less embrace the obvious solution: breaking the company up. Google accounts for about 90 percent of all Internet searches; by any honest assessment, it holds a monopoly at […]
  • Facette jeder möglichen Zukunft: der Klimawandel
    Bei jeder Betrachtung möglicher Zukünfte muss man den ökologischen Rahmen mitbedenken, in dem sie sich abspielen. Dieser Rahmen ist dabei nicht unabhängig von den Gesellschaften, die sich in ihm bewegen – mit dem menschengemachten Klimawandel beweist die Menschheit heute schon, dass sie das irdische Ökosystem in beträchtlichem Umfang beeinflussen kann. Auch […]
  • So viel gibt die Regierung für Werbung aus
    Die Ausgaben der Bundesregierung und ihrer Ministerien auf sozialen Netzwerken steigen rasant. Kampagnen wie die Nachwuchswerbung der Bundeswehr sollen Menschen nicht mehr nur auf der Straße erreichen, sondern auch online. Insgesamt 4,98 Millionen Euro ließ sich die Regierung die Kampagnen auf Facebook, Instagram, YouTube, Twitter und weiteren Sozialen Netzw […]

Blog Stats

  • 10,973 Besucher
Advertisements
%d Bloggern gefällt das: