geographenblick

Emnid-Umfrage lässt hoffen: Wem glauben die Deutschen noch?

Posted on: 19/01/2011

Welch feine Nachricht durfte ich heute lesen:

„Fast 40 Prozent der Bundesbürger glauben, dass es eine geheime Weltregierung gibt. Noch mehr halten die deutsche Regierung für kriminell – und jeder Zweite ist davon überzeugt, dass wir systematisch überwacht werden.

So die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage unter 1005 Frauen und Männern im Alter ab 14 Jahren des Emnid-Instituts – exklusiv im Auftrag für Welt der Wunder.

Sowohl Emnid als auch der Auftraggeber Welt der Wunder bewerten das Ergebnis als „erschreckend und überraschend“.

Tiefes Misstrauen gegenüber dem, was Politiker als offizielle Wahrheit deklarieren, ist offenbar keine Randerscheinung: Fast 90 Prozent der Deutschen sind davon überzeugt, dass die US-Regierung die ganze Wahrheit über die Anschläge vom 11. September 2001 verschweigt, zwei Drittel halten die Bundesregierung für erpressbar.

„Ein derartiges Meinungsbild ist eine ernst zu nehmende Warnung an unsere Politiker“, sagt der Politikwissenschaftler Nils Diederich, Professor an der Freien Universität Berlin. „Ich rate der Bundesregierung sehr, darauf zu reagieren!“

Das vollständige Ergebnis der Umfrage veröffentlicht Welt der Wunder in der Ausgabe 1/2011 (EVT: 23.12.2010).“ Quelle

Es gäbe ellenlange Aufsätze zu jedem Aspekt zu schreiben und warum sie ach so zutreffend sind. Doch lassen wir es an dieser Stelle bei je einem Satz.

Es ist definitiv der Fall, dass ein großer Teil unserer gesellschaftlichen, ökonomischen, militärischen und politischen Elite in verdeckte Machenschaften hin zu weiteren Zentralisierung der Macht auf der Welt involviert ist (um es mal ganz vorsichtig auszudrücken). Dass wir systematisch überwacht werden ist ja eigentlich kein Geheimnis, jede E-mail mit Betreff und Absender/Empfänger sowie jedes Telefonat mit Zeitpunkt, Dauer und Nummer werden als sogenannte Vorratsdatenspeicherung für 6 Monate zentral erfasst. Der 11. September war eine Operation eines kleinen Teils der oben genannten Herren, dafür sprechen hunderte Indizien und Beweise die nachweislich systematisch in den deutschen Medien unterdrückt werden. Die Bundesregierung ist in so vielfältiger weise erpressbar, angefangen von den Stasiverbindungen unserer werten Kanzlerin sowie der Familie de Maizière, über die diversen unaufgearbeiteten Schmiergeldskandale z.B. um Kohl von dem Merkel genau wusste, hin zu dem simplen Fakt dass wir auch dank Schröder´s Pipeline nun eine verstärkte und verfestigte Abhängigkeit von russischen Öl- und Gasexporten haben.

Was dieser Professor da meint ist, dass es Seiten wie diese hier nicht geben sollte. Wie sonst soll man beispielsweise die Mutter aller Lügen, 9/11, von der Bevölkerung fernhalten? Eine inhaltliche Debatte wird zu diesem Thema schlicht nicht geführt. Gut informierte Vertreter der Wahrheitsbewegung wären jeder Zeit im Stande (und absolut heiß drauf) jeden Aspekt der Anschläge im Detail zu debattieren, denn das Wissen, das mittlerweile darüber erarbeitet wurde, ist enorm. Doch dazu wird es nicht kommen …

Es bleibt mir nur wieder zu dem aufzurufen, was ich eigentlich als selbstverständlich erachte: Informiert euch! Selbst! Unabhängig! Prüft Dinge nach, stellt Dinge in Frage und glaubt nicht alles was man euch vorsetzt nur weil ein sogenannter Experte etwas in die Kamera nölt. Nur wenn die Leute verstehen, in welch einer Welt wir eigentlich leben kann sich wirklich etwas zum besseren wenden! Kratzt man nur an der Oberfläche, wird sich nur die (politische) Farbe ändern. Und nicht zuletzt ist es wahr: Wissen gibt Kraft!

Greetings

Advertisements

1 Response to "Emnid-Umfrage lässt hoffen: Wem glauben die Deutschen noch?"

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 6 Followern an

RSS Net News Express

  • Der Gipfel-Schwindel von Singapur
    Das Urteil ist gesprochen: Der Singapur-Gipfel zwischen dem US-Präsidenten Donald Trump und dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un, der wochenlang von den Medien aufgeputscht worden war, brachte ... suboptimale Ergebnisse. Das dürfte niemanden überraschen, da Trump im Grunde ein Schwindler ist, ein klassischer Trickspieler, fixiert auf die Optik und ahnun […]
  • Nach der DSGVO ist vor der E-Privacy-Verordnung
    Online-Werbung anhand von Nutzerdaten auf unterschiedliche Zielgruppen zuschneiden und personalisieren - ein Traum für Werbetreibende. Dieses sogenannte Programmatic Advertising nutzt die Interessen, Vorlieben und Daten der Konsumenten, um Werbung zu individualisieren. Doch wie ist das mit der Datenschutzgrundverordnung und einer möglichen E-Privacy-Verordnu […]
  • Break up Google
    Never in the history of the world has a single company had so much control over what people know and think. Yet Washington has been slow to recognize that Google’s power is a problem, much less embrace the obvious solution: breaking the company up. Google accounts for about 90 percent of all Internet searches; by any honest assessment, it holds a monopoly at […]
  • Facette jeder möglichen Zukunft: der Klimawandel
    Bei jeder Betrachtung möglicher Zukünfte muss man den ökologischen Rahmen mitbedenken, in dem sie sich abspielen. Dieser Rahmen ist dabei nicht unabhängig von den Gesellschaften, die sich in ihm bewegen – mit dem menschengemachten Klimawandel beweist die Menschheit heute schon, dass sie das irdische Ökosystem in beträchtlichem Umfang beeinflussen kann. Auch […]
  • So viel gibt die Regierung für Werbung aus
    Die Ausgaben der Bundesregierung und ihrer Ministerien auf sozialen Netzwerken steigen rasant. Kampagnen wie die Nachwuchswerbung der Bundeswehr sollen Menschen nicht mehr nur auf der Straße erreichen, sondern auch online. Insgesamt 4,98 Millionen Euro ließ sich die Regierung die Kampagnen auf Facebook, Instagram, YouTube, Twitter und weiteren Sozialen Netzw […]

Blog Stats

  • 10,973 Besucher
Advertisements
%d Bloggern gefällt das: