geographenblick

Das US „Kill Team“ unterwegs in Afghanistan

Posted on: 03/04/2011

von Freeman unter Alles Schall und Rauch

Hier sehen wir ein Video, von US-Soldaten aufgenommen, welches die Ermordung von Zivilisten auf einem Motorrad zeigt. Sie waren unbewaffnet und wurden ohne Vorwarnung zusammengeschossen. Dieses Video wurde vom sogenannten „Kill Team“ als Abschussbeweis und Trophäe herumgezeigt, was alleine schon gegen die Verhaltensregeln der US-Armee verstösst:

Die feigen Schweine wurden weder angegriffen, noch sonst wie bedroht.

Um diese und andere bewusste Tötungen von Zivilisten gegenüber den Kommando zu kaschieren, haben sie dann neben den Leichen aus anderen Gefechten erbeutete Waffen platziert und behauptet, sie wurden angegriffen. Ausserdem nahmen einige der Männer Gebeine, Finger und Ohren als Trophäen mit und liessen sich mit den toten Opfern grinsend ablichten.

Auf folgenden Foto sieht man wie die Soldaten einen toten Jungen die Augen mit einem tragbaren Iris-Scanner ablichten und die Fingerabdrücke nehmen. Das soll die Regel bei getöteten Afghanen sein. Für was diese Daten benutzt werden ist mir unverständlich:
Vergangene Woche hat ein US-Militärtribunal den Soldaten Jeremy Morlock zu 24 Jahren Gefängnisstrafe verurteilt, vier weitere sind wegen Mordes angeklagt. Morlock hatte gestanden, Mitglied des „Kill Teams“ zu sein und drei unbewaffnete Zivilisten in Afghanistan getötet zu haben.Afghanistans Präsident Hamid Karzai hat sich rund zwei Wochen nach der Veröffentlichung der Gräuelbildern, die US-Soldaten bei ihrem Einsatz in Afghanistan zeigen, zu den Aufnahmen geäussert. Bei einer Rede vor Studenten in Kabul sagte der Präsident: „Die Bilder von den getöteten Zivilisten haben mich geschockt und verletzt„, sagte er. „Ich spreche diese Geschichte an, weil die Welt endlich aufwachen muss.“ 

Was hat Obama erst gestern bei seiner Rede gesagt, wo der den Krieg gegen Libyen rechtfertigte? Der Einsatz wäre notwenig, um weitere Gewalt gegen Zivilisten zu verhindern. Diesem Heuchler müsste man in die Fresse schlagen, so ein verdammter Lügner ist er. Seine Soldaten begehen jeden Tag und schon seit 10 Jahren unvorstellbare Gewalt gegen die Zivilbevölkerung in Afghanistan.

Quelle und Dank:
Kommentar: Wie widerwärtig! Und wie widerwärtig dass einfach nichts passiert! Zu der Heuchelei fällt mir nur ein:
Wacht auf Leute!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 6 Followern an

RSS Net News Express

  • Das Weltsozialforum bleibt ein notwendiger Raum
    Am 13. März zogen zur Eröffnung des 14. Weltsozialforum (Foro Social Mundial, FSM) Tausende Menschen in einer bunten Parade durch die Straßen des Zentrums von Salvador de Bahía. Doch diesmal stand die Demonstration nicht unter dem bekannten Motto „Eine andere Welt ist möglich“, sondern unter dem brasilianischen „Fora Temer“ („Weg mit Temer“). Dies war so, we […]
  • Gewaltloser Protest im Nahostkonflikt
    Die gewaltlosen Proteste in den palästinensischen Autonomiegebieten werden von den politischen Eliten nicht unterstützt. Daher bleibt das Modell des lokalen Widerstands eine Randerscheinung. Dass in dem kleinen Dorf Nabi Salih nordwestlich von Ramallah jede Woche friedlich gegen die Enteignung des Landes durch Siedler der Halamish-Siedlung protestiert wurde, […]
  • Die Methode Merkel kommt an ihr Ende
    Alles hat seine Zeit. So lautet ein weiser Spruch, der auf sanfte und doch unerbittliche Weise sagen will, dass es ewige Harmonie im Leben der Menschen nicht geben kann. Dass etwas auch zu Ende gehen kann. Dies gilt auch für die Politik, inzwischen sogar für die deutsche. Seit Angela Merkel im Jahre 2005 Bundeskanzlerin wurde, hat Deutschland eine Phase ruhi […]
  • Das Trauma der Erziehung und sein Gehorsam
    Wenn man so durch die Bücherregale der populären Psychologie streift, fällt einem auf, dass das Thema des Traumas so gut wie nie Beachtung findet. Jetzt kann man ja meinen und dagegen einwenden: Wozu auch. Wozu sollten sich viele Psychologen-Autoren mit dem Thema des Traumas beschäftigen? Traumen kommen selten vor und nur wenige Menschen leiden unter ihnen. […]
  • Schwarzfahren will gelernt sein
    Eine Gesetzeslücke macht's möglich: Fahrscheinfrei in Bussen und Bahnen zu verkehren, muss keine Straftat sein. Freifahr-Trainings zeigen, wie's gehen kann. Stellen Sie sich vor, das Shoppen im Städtchen hat zwei Stunden länger in Anspruch genommen als eingeplant, inzwischen ist Ihr Parkschein abgelaufen. Sie kommen zurück zu Ihrem fabrikneuen SUV, […]

Blog Stats

  • 10,962 Besucher
Advertisements
%d Bloggern gefällt das: