geographenblick

Erneuerbare Energieen – die andere Atomlobby

Posted on: 17/04/2011

„Follow the money“ sind die drei Worte, die einem auf der Suche nach Wahrheiten hinter korrupten Verflechtungen am weitesten bringen. Als Auftakt zu meiner neuen Seite oben im Blog mit Namen „Klimadebatte“ möchte ich heute einen Beitrag des bekannten Wirtschaftsjournalisten und Filmemacher der ARD Günter Ederer (Wiki) präsentieren.  Auf der 3. internationalen Klima- und Energiekonferenz in Berlin vergangenen Dezember, die von den Medien nicht erfasst wurde (da es eine Skeptikerkonferenz war, die es ja in Deutschland nicht gibt) referierte er zum Thema Verflechtungen in der Erneuerbaren Energienwirtschaft.

Auch und gerade in Zeiten erneuter intensiver Energie- (und Lobby-) debatten sollten wir keinen Hehl daraus machen, dass es eine massive Lobby im Bereich der Erneuerbaren Energien gibt, die alles andere als uneigennützig mit dem Thema Klimawandel umgeht und, wie für einen anständige Lobby üblich, lügt, betrügt, manipuliert und Tatsachen verdreht. Ein Aspekt der in der Debatte fehlt und deshalb hier Platz findet.

Die Paradoxie der Solarstromsubvention kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Aus dem, was mir meine Eltern angespart haben als ich ein Kind war, hab ich mir in damals grünem Eifer eine Anlage auf´s Dach meiner Eltern bauen lassen und bekommen monatlich 140 € raus. Auf 20 Jahre garantiert, von den Steuern aller Bürger getragen … wenn das nicht asozial ist …Quellen:

Advertisements

2 Antworten to "Erneuerbare Energieen – die andere Atomlobby"

wär interessant, wie viele Leute den solarstrom denn dann auch für 50 cent aus ökologischen gründen (feinstaub- oder radioaktivitätsbelastung der kohle/atomkraftwerke als grund, nicht mal „klimawandel“) wählen würden. dann würden ihnen aber die kosten wohl auch nur offensichtlicher präsentiert als es jetzt der fall ist.
tagesschau: http://www.tagesschau.de/inland/energiewende112.html
immerhin wird bei „der andre blick“ (ganz unten) die wirtschaftliche problematik des schnellen ausstiegs angedacht..
und wie glaubhaft sind die mehrksten von 1,50€, die von herrn trittin angesprochen werden..? 🙂

ich glaube, dass es durchaus eine nicht zu kleine nachfrage nach ökostrom gäbe, selbst wenn er teurer wäre. die gibt es ja jetz schon, aber halt sehr verzerrt. so setzen sich halt nich die günstigen ökostromvarianten durch, sondern die ineffizienten (z.b. solarstrom) zulasten besserer varianten. aber der markt wird halt exterm verzerrt.

zu trittin … 3.000.000/12 monate/80.000 Bürger sind schonmal 3,1250 € pro Nase … also kann da was nicht ohne eingeplante Subventionen laufen. Außerdem ändert sich natürlich der Preis wenn man schnell eine Wahre schnell vom Markt nimmt und Verknappung eintritt … insofern keine Glaubwürdigkeit für Trittin, tritt ihn!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 6 Followern an

RSS Net News Express

  • EZB-Anleihenkäufe: Bundesverfassungsgericht will keine Fakten schaffen
    Eilklagen von Gauweiler, Lucke und Henkel werden abgelehnt, um das Ziel der Geldpolitik, die Anhebung der Inflation, nicht zu gefährden. Indessen macht sich auch bei Notenbankern die Einsicht breit, dass dafür höhere Löhne wichtig sind. Das Bundesverfassungsgericht wollte mit einer "vorübergehenden Regelung" keine Fakten schaffen, weshalb die Richt […]
  • Stiller Teilhaber
    Die EU-Kommission reagiert auf die spanische Staatskrise mit parteiischer Neutralität. Wie verhalten die EU in der Katalonien-Krise agiert und fast unsichtbar bleibt, das grenzt an Selbstverleugnung. Die Brüsseler Kommission reklamiert ein Neutralitäts- und Nichteinmischungsgebot, wie das Kommissionsvize Frans Timmermans vor dem Europaparlament beschworen ha […]
  • Antifa in Theorie und Praxis
    „Faschisten teilen sich in zwei Kategorien: Die Faschisten und die Anti-Faschisten“, sagt der italienische Schriftsteller Enno Flaiano. Was meint er damit? In den vergangenen Wochen wurde eine völlig desorientierte Linke (in den USA) im großen Stil dazu aufgefordert, sich um eine vermummte Avantgarde zu versammeln, die sich selbst als Antifa, also antifaschi […]
  • "Wir sind schon im Krieg mit Russland"
    Ein hochrangiger Experte mahnt in polnischen Medien an, bisherige Verteidigungspläne Polens auf den aktuellen Stand zu bringen. Das polnische Online-Nachrichtenportal onet.pl hat ein Interview mit dem Militärexperten Reuben F. Johnson veröffentlicht. Johnson arbeitet als Analytiker, Berater und Autor für das britische, militärisch-kommerzielle Branchenmagazi […]
  • Jens Spahn
    Merkel sortiert aus, wer sie stört. Wolfgang Schäuble soll am kommenden Dienstag, wo der neu gewählte Bundestag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammentritt, zum nächsten Bundestagspräsident gewählt werden. Er wird damit dem scheidenden Präsidenten Norbert Lammert nachfolgen, dessen Ausscheiden aus dem hohen Haus mehrheitlich mit großem Bedauern hingenom […]

Blog Stats

  • 10,922 Besucher
%d Bloggern gefällt das: