geographenblick

Bilderbergtreffen: Die Elite der westlichen Welt trifft sich in der Schweiz

Posted on: 13/06/2011

Alle Jahre wieder trifft sich die Elite der westlichen Welt in einem 5-Sterne Luxushotel für ein Wochenende zum Plausch. Zumindest ist das die offizielle Version. Mehr bekommt man auch aus unseren Massenmedien nicht zu hören. Eine ganz andere Geschichte bekommt man Investigativen Journalisten wie Jim Tucker oder Daniel Estulin zu hören. Jahrelang beschäftigten sie sich mit der Bilderberggruppe und mussten feststellen, dass sie die Gruppe eigenen Ziele verschrieben hat, die ganz und gar nicht im Sinne der Allgemeinheit sind.

Dieses Jahr fand ihr Treffen unter gewohnt scharfen Sicherheitsvorkehrungen im schweizerischen St. Moritz statt. Hier die Teilnehmerliste nach Branchen und Gruppen oder nach Ländern. Tucker erfuhr von seinen Quellen, dass die NATO-Aktion gegen Libyen weit oben auf der Bilderberg-Agenda steht. Die Globalisten beabsichtigen, einen möglichst “großen blutigen Krieg” in der Region zu inszenieren und sich dafür mit weiter steigenden Ölpreisen die Unterstützung der westlichen Bevölkerungen zu sichern.
Am Mittwoch wurde desweiteren berichtet, dass die USA eine “geheime Kampagne” mit Luftschlägen im Jemen intensiviert hätten.

Laut Tucker wäre die Elite äußerst ungehalten über die Patriotenbewegung, die Berichterstattung durch die alternativen Medien und das Durchsickern von Informationen nach Außen. Medienmogul Rupert Murdoch hätte auf Anweisung der Bilderberger die Zeitung London Guardian in Großbritannien sowie die Irish Times dazu bedrängt, ihre Reportage über die Bilderberger einzuschränken, jedoch ohne Erfolg. Laut Tuckers Quellen seien die Konferenzteilnehmer verblüfft über die zahlreiche Anwesenheit von Demonstranten und Reportern.

Alex Jones sprach mit dem Editor von Prisonplanet.com Paul Joseph Watson, der berichtete dass ein Bilderberg-Teilnehmer an einer Fluglandebahn in St. Moritz von einem Ambulanzwagen erwartet wurde. Der Vorfall wurde von We Are Change Birmingham beobachtet. Weitere Flüge wurden nach Zürich umgeleitet auf Grund der harschen Wetterbedingungen, eine rund zweieinhalbstündige Fahrt bis hin zum Austragungsort.

Unter anderem wurde der dänische Politiker und NATO-Boss Rasmussen beobachtet, der für die Libyen-Kampagne verantwortlich ist.

War letztes Jahr wenigstens noch etwas Berichterstattung in Deutschland über das Treffen in Spanien da, war dieses Jahr nicht viel zu lesen. Dabei sollte die bloße Existenz einer Gruppe bestehend aus den Eliten aus Wirtschaft, Militär, Politik, Medien und Hochadel, die hinter verschlossenen Türen jährlich undurchsichtige Sachen besprechen jedem Demokraten und Anhänger transparenter Machtverteilung einen Schauer über den Rücken jagen.

Nach der erfolglosen Suche beim ZDF, probiere ich Spiegel-Online. Doch das einzig informative ist der Wikipediaartikel, den die Suchmaske automatisch heraussucht. Spiegel selbst berichtet auch nicht.

Schließlich wurde ich international doch noch fündig. Hier ein paar „anerkannte“ Massenmedien:

Schweizer Fernsehen:
http://www.sf.tv/videoplayer/embed/3792f4b6-3f69-4ba2-9b37-df4212085898

Russia Today:

Für weitere Informationen zum Club Bilderberg habe ich eine sehr aufschlussreiche zweiteilige Zusammenfassung von Daniel Estulins Buch „Die wahre Geschichte der Bilderberger“ gepostet (Teil 1 und Teil 2)

Des weiteren kann ich die Berichterstattung von Alles Schall und Rauch sowie Infokrieg.tv um dieses Thema empfehlen.

Quellen:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 6 Followern an

RSS Net News Express

  • USA: Land der glückseligen Obdachlosen
    Je heller die Sonne scheint, desto intensiver werden die Schatten. Diese universelle Lebensweisheit lässt sich nahezu auf alle Bereiche übertragen. Da wir offensichtlich das Mittelmaß hassen und uns stattdessen lieber den Extremen zuwenden, ist der Trend zur vermehrten Obdachlosigkeit leicht verständlich. In den USA ist dieser Lifestyle vermehrt zu sehen, au […]
  • Die Schuldenbremse wirft ihre Schatten voraus
    Für viele Bundesländer kommt es 2020 zum Showdown. Da die Länder so gut wie keine Möglichkeit haben, die Steuern zu erhöhen, wird ihnen nichts anderes übrigbleiben, als die Ausgaben zu senken. Das wird katastrophale Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung haben: gesellschaftliche Segmentierung in Arm und Reich und noch mehr Verfall. Der Politikwisse […]
  • Zum 75. von Janis Joplin: Rocklegende und feministische Ikone
    Kurzes Leben, große Wirkung: Janis Joplin hat, obwohl sie schon mit 27 Jahren starb, das Frauenbild in der Rockmusik nachhaltig verändert. Leider zerstörte sie nicht nur althergebrachte Vorstellungen von Weiblichkeit, sondern auch sich selbst. Am 19. Januar wäre sie 75 geworden. Janis Joplin: "Sie mochten mich dort nicht. Es war wie in allen Kleinstädte […]
  • Fürchterlich
    „Die SPD fürchtet Neuwahlen unverändert nicht“, sagte Martin Schulz mehrmals, nachdem er sich diese offenbar nur scheinbar furchtlose Haltung im Vorstand hat einstimmig absichern lassen. Kurz vor dem Parteitag am Wochenende in Bonn ist nun alles anders. Die Mitglieder, die eine Große Koalition aus welchen Gründen auch immer ablehnen – vielleicht weil sie die […]
  • Söder verspricht staatlichen Wohnungsbau und bayerische Grenzschutzpolizei
    Der designierte bayerische Ministerpräsident stellt ein halbes Jahr vor der Landtagswahl Kehrtwenden in zwei dominanten Politikmoden der Nuller und Zehner Jahre in Aussicht. Im Frühjahr soll der bayerische Finanzminister Markus Söder den bisherigen Ministerpräsidenten Horst Seehofer ablösen (falls es sich der bis dahin nicht noch einmal anders überlegt, wenn […]

Blog Stats

  • 10,944 Besucher
%d Bloggern gefällt das: