geographenblick

Archive for the ‘Nahrungsmittel’ Category

Heute möchte ich zwei weitere Seiten promoten, die sich kritisch mit unkonventioneller Information befassen. Und zwar das Zentrum der Gesundheit, sowie die Seite nutze-deine-freiheit.blogspot.com.

Quelle: foodwatch.de

In einigen Büchern zu Nahrungsmittelherstellung und der Verflechtung zu Geld und Politik konnte ich mir einen Eindruck über das Thema verschaffen. Fazit: Der Verbraucher wird gezielt hinters Licht geführt. Zugunsten großer Nahrungsmittelkonzerne wird Politik in Hinterzimmern betrieben und aberwitzige Definitionen von Nahrungsmitteln erfunden. Die Gesundheitsfolgen spielen hier nur eine marginale Rolle.

Ein Thema also, dem wir uns, nicht nur aus politischen, sondern auch gesundheitlichen Gründen genauer widmen sollten. Der folgende Artikel, samt der Pilotfolge eines neuen satirischen Dokutainment Formats des ZDF und weiterführenden Links, trifft den Nagel auf den Kopf: Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 6 Followern an

RSS Net News Express

  • Zeitungsnutzrecht – Leistungsschutzrecht – Scheißdungrotzfrech
    … diese EU arbeitet jetzt mit Macht daran, den alten, einst ehrwürdigen Zeitschriftenverlagshäusern, zusammen mit den staatsnahen Rundfunk- und Fernsehsendern, das definitiv endgültige Recht zur alleinigen Verwaltung von Nachrichten und Meinungen einzuräumen. Wissen ist eben Macht. Und vorenthaltenes Wissen ist eben doppelte Macht. Dass und warum dieses Leis […]
  • Ein flächendeckender Tarifvertrag für die stationäre und ambulante Altenpflege?
    Manche Dinge lassen sich leichter formulieren als in die Wirklichkeit bringen. So findet man im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD aus dem Jahr 2018 diese schlanke Absichtserklärung: »Wir wollen die Bezahlung in der Altenpflege nach Tarif stärken. Gemeinsam mit den Tarifpartnern wollen wir dafür sorgen, dass Tarifverträge in der Altenpflege flächend […]
  • Ohne Seife
    2005 machte Harald Schmidt den Begriff 'Unterschichtenfernsehen' populär. Hier lag der große Entertainer mal falsch, denn eigentlich hätte es Mittelschichtsfernsehen heißen müssen. Die diversen Trash-Formate, die mit den Terminus vom Unterschichtenfernsehen gemeint waren, richten sich nach meinem Dafürhalten nämlich weniger an die so genannte Unter […]
  • Leipzig steigt aus der Braunkohle aus
    Im Leipziger Umland und in der sächsischen Landespolitik gibt es seit einigen Wochen große Aufregung. Die Leipziger Stadtwerke haben beschlossen, ab 2023 keine Fernwärme mehr aus dem Braunkohle-Kraftwerk Lippendorf beziehen zu wollen. Stattdessen soll bis dahin ein 150-Megawatt-Gaskraftwerk entstehen, das sowohl die Fernwärmeversorgung übernehmen wie auch St […]
  • Presserecht: Werner Rügemer siegt gegen Lobbyisten
    Das Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA, Bonn), finanziert von der Deutsche Post-Stiftung, zieht nach Ausscheiden des Direktors Prof. Dr. Klaus Zimmermann seine Klage gegen den Autoren Werner Rügemer vollständig zurück – kurz vor einem Verhandlungstermin vor dem OLG Hamburg, der für den 8. Januar 2019 angesetzt war; dieser wurde aufgehoben. Rügemers inkrimi […]

Blog Stats

  • 11.005 Besucher
Advertisements