geographenblick

Archive for the ‘Revolution’ Category

Ein Grund zum feiern! Die Außenministerin der Vereinigten Staaten Hillary Clinton hat im März einen taktischen Schritt vor dem Komitee für US-Außenpolitik vollzogen um sich mehr Mittel für ihr Haus zu sichern und verlautbarte: „Wir verlieren den Informationskrieg“ an neue internationale Medien wie Russia Today, Al Jazeera und China´s CCTV. Private US-Medien hätten aufgehört „echte Nachrichten“ zu berichten.

„Wir befinden uns in einem Informationskrieg und wir verlieren diesen Krieg Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements
Dienstag, 1. März 2011 , von Freeman auf alles-schallundrauch.blogspot.com
 
„Die libyschen prodemokratischen Kräfte haben einen Banner in Bengasi aufgehängt auf dem steht: “Keine fremde Intervention, die libysche Bevölkerung schafft es alleine”. Sie sind entschlossen, Gaddafi ohne fremder „Hilfe“ zu entmachten, da die Gefahr besteht, die USA und NATO wollen mit einer „Invasion“ des Landes mitmischen.
Die Libyer wissen was im Irak passiert ist, als die Amerikaner ihren “Regimewechsel” vollzogen haben. Den Rest des Beitrags lesen »

Kürzlich bereicherte Peter Joseph mit einem weiteren Film die alternative Filmszene: Zeitgeist Moving Forward. Mit jetzt schon über 3,5 mio Klicks allein auf YouTube setzt er an einer der bisher meist gesehenen Internetfilme überhaupt zu werden. Es ist mittlerweile der dritte Teil seiner Filmreihe, aus der eine große  internationale Graßwurzelbewegung entstanden ist, das Zeitgeistmovement. Mentor der Bewegung sind die Ideen des „US-amerikanischen autodidaktischen Sozialarchitekten und Futuristen“  Jaques Fresco mit dessen Vision eines ressourcenbasierte Wirtschaftssystems als Lösung für die gesamtgesellschaftlichen Probleme unserer modernen Zivilisation.

Als scharfer Kritiker gesellschaftlich akzeptierter Lügen und Ungerechtigkeiten werde ich oft nach alternativen Systemen gefragt. „Was kann man denn tun? Unser System ist doch noch das beste, oder? Was sind denn Alternativen dazu, hm?“ Den Rest des Beitrags lesen »

Die Menschen in Ägypten wollen einen Diktator loswerden, universelle Freiheiten gewinnen und das Land aus den Klauen des US-amerikanischen militärisch-industriellen Komplexes befreien. Der Mann, der nun positioniert wird um eine neue Regierung zu bilden, arbeitet jedoch für exakt jene Globalisten und NGOs, denen Hosni Mubarak 30 Jahre lang treu gedient hat.

Unter dem gegenwärtigen Regime ist Ägypten ein Vasallenstaat der Neuen Weltordnung. Unter Mubarak erhält das Land jedes Jahr rund 2 Milliarden US-Dollar an Hilfsgeldern von den Vereinigten Staaten, nur Israel erhält mehr. Ägypten zahlt 1.1 Millionen Dollar pro Jahr an die Podesta Group, eine Organisation die eng verbunden ist mit der Obama-Administration. US-Vizeprsident Joe Biden machten sich vor kurzem lächerlich mit seiner Beteuerung, dass Mubaraks ununterbrochene Herrschaft keine Diktatur darstelle und jener ein Verbündeter des Westens sei. Den Rest des Beitrags lesen »


Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 6 Followern an

RSS Net News Express

  • Automarkt in Griechenland … beschleunigt
    Der steigende Verlauf der Verkäufe bei Neufahrzeugen setzte sich in Griechenland auch im Mai 2018 fort, da im Vergleich zu der entsprechenden Vorjahresperiode ein Anstieg um 16,9% verzeichnet wurde. Auf Basis der „Rohdaten“ der nationalen Statistikbehörde (ELSTAT) und der Auswertung durch den „Verband der Importeure – Vertragshändler für Fahrzeuge und Zweirä […]
  • Hilft Trump dem US-Journalismus aus seiner Krise?
    Die Wahl Donald Trumps zeigt: Die amerikanische Medienkrise ist eine Demokratiekrise. Es braucht also mehr als eine Medienreform. Seitdem Donald Trump das höchste Staatsamt übernommen hat, zeigt sich noch deutlicher, was bei den amerikanischen Medien falsch läuft. Die grossen US-Blätter hatten in den letzten Jahren aus finanziellen Gründen die Reporterteams, […]
  • Leben statt nur überleben
    Warum Arbeiterinnenbewegungen soziale und ökologische Reproduktion ins Zentrum ihrer Zukunftsvisionen rücken sollten. Als Donald Trump im Juni 2017 den Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaabkommen bekannt gab, befürchteten Liberale den Untergang. Risikoinvestor und Tesla-Gründer Elon Musk legte endgültig sein Amt in Trumps Wirtschaftsrat nieder. Goldman Sa […]
  • Ein imaginärer Planet
    Barcelona: Die katalanische Hauptstadt macht viel Geld locker, um Flüchtlingen zu helfen. Die Bevölkerung steht dahinter. „Casa Nostra, Casa Vostra“ (Unser Haus, euer Haus) – unter diesem Motto bekundeten in Barcelona im Februar 2017 etwa 300.000 Demonstranten ihre Empörung gegenüber der Flüchtlingspolitik ihrer konservativen Zentralregierung. Die weigerte s […]
  • Wie Fachjournalisten Neues entdecken, recherchieren und aufbereiten
    Fachjournalismus lebt davon, über Neuerungen aus Wissenschaft, Technik, Wirtschaft, Politik, Sport oder Kultur zu berichten. Doch: Wie kommen die Autoren eigentlich an ihre Themen? Uwe Herzog ist freier Fachjournalist für Innovationen, Design und Lifestyle. Anhand von Praxisbeispielen erläutert er, worin sich “echte” Erfindungen von (weniger interessanten) N […]

Blog Stats

  • 10,978 Besucher
Advertisements