geographenblick

Archive for the ‘Revolution’ Category

Ein Grund zum feiern! Die Außenministerin der Vereinigten Staaten Hillary Clinton hat im März einen taktischen Schritt vor dem Komitee für US-Außenpolitik vollzogen um sich mehr Mittel für ihr Haus zu sichern und verlautbarte: „Wir verlieren den Informationskrieg“ an neue internationale Medien wie Russia Today, Al Jazeera und China´s CCTV. Private US-Medien hätten aufgehört „echte Nachrichten“ zu berichten.

„Wir befinden uns in einem Informationskrieg und wir verlieren diesen Krieg Den Rest des Beitrags lesen »

Dienstag, 1. März 2011 , von Freeman auf alles-schallundrauch.blogspot.com
 
„Die libyschen prodemokratischen Kräfte haben einen Banner in Bengasi aufgehängt auf dem steht: “Keine fremde Intervention, die libysche Bevölkerung schafft es alleine”. Sie sind entschlossen, Gaddafi ohne fremder „Hilfe“ zu entmachten, da die Gefahr besteht, die USA und NATO wollen mit einer „Invasion“ des Landes mitmischen.
Die Libyer wissen was im Irak passiert ist, als die Amerikaner ihren “Regimewechsel” vollzogen haben. Den Rest des Beitrags lesen »

Kürzlich bereicherte Peter Joseph mit einem weiteren Film die alternative Filmszene: Zeitgeist Moving Forward. Mit jetzt schon über 3,5 mio Klicks allein auf YouTube setzt er an einer der bisher meist gesehenen Internetfilme überhaupt zu werden. Es ist mittlerweile der dritte Teil seiner Filmreihe, aus der eine große  internationale Graßwurzelbewegung entstanden ist, das Zeitgeistmovement. Mentor der Bewegung sind die Ideen des „US-amerikanischen autodidaktischen Sozialarchitekten und Futuristen“  Jaques Fresco mit dessen Vision eines ressourcenbasierte Wirtschaftssystems als Lösung für die gesamtgesellschaftlichen Probleme unserer modernen Zivilisation.

Als scharfer Kritiker gesellschaftlich akzeptierter Lügen und Ungerechtigkeiten werde ich oft nach alternativen Systemen gefragt. „Was kann man denn tun? Unser System ist doch noch das beste, oder? Was sind denn Alternativen dazu, hm?“ Den Rest des Beitrags lesen »

Die Menschen in Ägypten wollen einen Diktator loswerden, universelle Freiheiten gewinnen und das Land aus den Klauen des US-amerikanischen militärisch-industriellen Komplexes befreien. Der Mann, der nun positioniert wird um eine neue Regierung zu bilden, arbeitet jedoch für exakt jene Globalisten und NGOs, denen Hosni Mubarak 30 Jahre lang treu gedient hat.

Unter dem gegenwärtigen Regime ist Ägypten ein Vasallenstaat der Neuen Weltordnung. Unter Mubarak erhält das Land jedes Jahr rund 2 Milliarden US-Dollar an Hilfsgeldern von den Vereinigten Staaten, nur Israel erhält mehr. Ägypten zahlt 1.1 Millionen Dollar pro Jahr an die Podesta Group, eine Organisation die eng verbunden ist mit der Obama-Administration. US-Vizeprsident Joe Biden machten sich vor kurzem lächerlich mit seiner Beteuerung, dass Mubaraks ununterbrochene Herrschaft keine Diktatur darstelle und jener ein Verbündeter des Westens sei. Den Rest des Beitrags lesen »


Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 7 Followern an

RSS Net News Express

  • Die Welt ist nicht stabiler geworden – es ist nur eine Frage, wohin man schaut.
    Was an Finanzmärkten und in der Firmenwelt geschieht, scheint eine völlig andere Welt widerzuspiegeln. Die großen Börsen-Indizes, ob Dow Industrial, S&P 500, Nasdaq Composite oder Dax oder auch – man höre und staune –der FTSE 100, sind seit ca. November 2016 nahezu im Gleichklang kontinuierlich gestiegen und legen seit Anfang 2017 immer neue Allzeithochs […]
  • Der Staatstrojaner ist ein Einbruch ins Grundrecht
    Heimlich, still und leise beschließt der Bundestag ein Gesetz, das Computer und Handys zu staatlichen Spionageanlagen macht. Das ist ein Skandal. Bei dem Gesetzgebungsverfahren über die staatliche Infiltration von privaten Computern handelt sich um eine Art von Schmuggelei: Ein äußerst weitreichendes Gesetz, das den Staat zum Hacker macht, wird klandestin un […]
  • Al Tanf: Schlacht um syrisch-irakischen Grenzübergang in der Wüste
    Nachdem die Macht des Islamischen Staats schwindet, schaukeln sich die Kämpfe um die Aufteilung Syriens und strategisch wichtige Regionen auf. Die US-Streitkräfte haben seit etwa einem Jahr einen Stützpunkt in Al Tanf an der syrisch-irakischen Grenze aufgebaut. Dort werden angeblich Kämpfer der von den USA unterstützten Rebellengruppe Jaysh Maghawir al-Thawr […]
  • Kronprinz des Tages: Lieblingssohn Mohammed
    US-Präsident Donald Trump und der saudische König Salman sind seit einem Monat »Freunde«. Das geht im Internetzeitalter im Sekundentakt. Aber dem Präsidenten ist es vielleicht sogar etwas ernster: Salman lebt den Traum des exzentrischen US-Milliardärs. Er hat, was für die Gepflogenheiten seiner Dynastie sehr bescheiden ist, zwölf Söhne. Damit könnte er schon […]
  • Dein trojanischer Freund und Helfer
    Am heutigen Donnerstag beschließt der Bundestag ein weitreichendes Überwachungsgesetz. Wir analysieren es Satz für Satz und erklären, warum es wohl verfassungswidrig ist. Informationstechnische Systeme mit Verschlüsselung kann alles Mögliche heißen. Die Innenminister von Bund und Ländern reden immer über WhatsApp, also Messenger-Apps, die standardmäßig eine […]

Blog Stats

  • 10,908 Besucher